Zurück zur Normalität

Corona-geimpft oder -genesen? Kontakt- und Ausgangsperren sollen in wenigen Tagen fallen

Die Grundrechtseinschränkungen für gegen COVID-19-Geimpfte und davon Genesene sollen zügig zurückgenommen werden. Eine Verordnung soll noch in dieser Woche durchgepeitscht werden.

Von Anno FrickeAnno Fricke Veröffentlicht:
Wiedeherstellung der bürgerlichen Grundrechte: Das scheint für gegen SARS-CoV-2 Geimpfte und davon Genesenen kurz bevorzustehen.

Wiedeherstellung der bürgerlichen Grundrechte: Das scheint für gegen SARS-CoV-2 Geimpfte und davon Genesenen kurz bevorzustehen.

© Fokussiert / stock.adobe.com

Berlin. Kontakt- und Ausgangssperren für vollständig Geimpfte und Genesene sollen fallen. Darauf haben sich Union und SPD am Montag im Corona-Kabinett geeinigt. Offenbar will die Koalition dabei hohes Tempo anschlagen. Ein Verordnungsentwurf aus dem Justizministerium dazu liegt seit Ende vergangener Woche vor (die „Ärzte Zeitung“ berichtete).

Spätestens ab kommender Woche, im „Idealfall“ schon am Wochenende sollen Geimpfte und von einer durchgemachten COVID-Erkrankung Genesene ohne negativen Test Ladengeschäfte betreten oder Friseurtermine wahrnehmen können, sagte Gesundheitsminister Jens Spahn (CDU) im Anschluss an die Sitzung am Nachmittag. Für Genesene sollen die Befreiungen allerdings nur sechs Monate gelten. Danach können auch sie sich impfen lassen.

Regierung sondiert

Am Mittwoch soll nun das Bundeskabinett die Weichen stellen, Bundestag und Bundesrat müssten die Verordnung dann schnellstmöglich in Kraft setzen. Die Regierung wolle am Montag und am Dienstag die Reaktionen auch aus den Ländern auf die Pläne weiter ausloten, sagte zudem Regierungssprecher Steffen Seibert in der Regierungspressekonferenz.

Damit setzt die Koalition Geimpfte und Genesene vier Wochen früher als noch vor Kurzem geplant wieder in ihre Grundrechte ein. Konkret soll das auch bedeuten, dass sich Geimpfte und Genesene in unbegrenzter Zahl untereinander treffen dürfen. Bei Zusammenkünften zu Hause würden sie nicht mitzählen. Die nächtliche Ausgangssperre würde für sie aufgehoben.

Zusätzlich zu den bereits genannten Erleichterungen sei eine Verordnung in Vorbereitung, die es Geimpften und Genesenen ermöglichen soll, ohne negativen Test Flugzeuge zu besteigen oder einzureisen. Zudem sollen Quarantänevorgaben für sie nicht mehr gelten, außer bei Rückreisen aus Virusvariantengebieten. (af)

Mehr zum Thema

GOÄ in der Praxis

Auslagenersatz darf keinen Gewinn bringen

Umstrittene Gesetzespläne

Arbeitgeber warnen vor Tarifzwang in der Altenpflege

Das könnte Sie auch interessieren
Die Chancen der Vitamin-C-Hochdosis-Therapie nutzen

Vitamin-C-Therapie

Die Chancen der Vitamin-C-Hochdosis-Therapie nutzen

Anzeige | Pascoe Naturmedizin
Hochdosiertes Vitamin C als wichtige Behandlungsoption

III. internationaler Vitamin-C-Kongress

Hochdosiertes Vitamin C als wichtige Behandlungsoption

Anzeige | Pascoe Naturmedizin
Das sagt die Wissenschaft: Vitamin C und COVID-19

SARS-CoV-2 und COVID-19

Das sagt die Wissenschaft: Vitamin C und COVID-19

Anzeige | Pascoe Naturmedizin
Kommentare
Veröffentlichte Meinungsäußerungen entsprechen nicht zwangsläufig der Meinung und Haltung der Ärzte Zeitung.
Dr. Stefan Graf

Zwei maßgebende Fragestellungen:
1. Wie infektiös sind Geimpfte wirklich? Es gibt keine belastbaren Daten für sterile Immunität. Die bisher publik gemachten Aussagen wie "eine Virusübertragung durch Geimpfte erscheint eher unwahrscheinlich" / "dürfte eher selten passieren", sind pflaumenweich.
2. Wie sollen jene, die binnen der vergangene sechs Monate eine Infektion durchgemacht haben, Selbiges nachweisen?
Das ganze Projekt scheint mir auf wackligen Füßen zu stehen.


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Nachmittags: das schnelle Telegramm. Am Morgen: Ihr individuell zusammengestellter Themenmix.

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
In den USA jetzt ab dem zwölften Lebensjahr möglich: Impfung mit Comirnaty (Symbolbild)

Pädiater gegen Reihenimpfungen

Debatte um Corona-Impfungen von Kindern entbrannt

Pflegebedarf am Krankenbett: Krankenhäuser und Kostenträger sollen ein wissenschaftliches Personalbemessungsinstrument auf den Weg bringen.

Bedarfsermittlung

Koalition geht Personalplanung im Krankenhaus an