Gemeinnützige Gesundheitswirtschaft

Dialyse-Versorger KfH berichtet starkes Jahresergebnis

Keine Klagen: Das war beim Kuratorium für Dialyse in der Vergangenheit nicht immer so. Der gemeinnützige Versorger präsentiert sich auch wirtschaftlich in solider Verfassung.

Veröffentlicht:

Neu-Isenburg. Der Dialyse-Versorger KfH (Kuratorium für Dialyse) hält Konsolidierungskurs: Nach 2022 erzielte der gemeinnützige Verein auch 2023 erneut ein positives Jahresergebnis – und das trotz rückläufiger Gesamteinnahmen. Wie aus der am Donnerstag veröffentlichten Bilanz hervorgeht, blieb der Umsatz mit rund 587 Millionen Euro leicht unter Vorjahr (597,6 Mio). Einschließlich sonstiger Erträge und aktivierter Eigenleistungen werden Top Line 609,4 Millionen Euro (Vorjahr: 620 Mio.) ausgewiesen.

Sowohl geringerer Material- und Personalaufwand als auch vor allem ein deutlich verbessertes Finanzergebnis resultierten in einem Zuwachs des Nettogewinns um fast 46 Prozent auf 4,8 Millionen Euro. Dass sich das Kuratorium inzwischen „in einer stabileren Ausgangslage“ befinde und „optimistischer in die Zukunft blicken kann“ sei „ein großer Erfolg“, so Vorstandsvorsitzender Professor Dieter Bach.

Das KfH zählte den Angaben zufolge im Berichtsjahr 17.913 Dialyse-Patienten (Vorjahr: 18.056), die in bundesweit 179 Zentren (186) und 26 MVZ versorgt wurden. Einschließlich Teilzeitbeschäftigter arbeiteten beim KfH zuletzt 904 Ärztinnen und Ärzte (Vorjahr: 1.025) sowie 5.029 (5.296) weitere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sonstiger Funktionen. (cw)

Mehr zum Thema
Das könnte Sie auch interessieren
Wie patientenzentriert ist unser Gesundheitssystem?

© Janssen-Cilag GmbH

Video

Wie patientenzentriert ist unser Gesundheitssystem?

Höhen- oder Sturzflug?

© oatawa / stock.adobe.com

Zukunft Gesundheitswesen

Höhen- oder Sturzflug?

Patientenzentrierte Versorgung dank ePA & Co?

© MQ-Illustrations / stock.adobe.com

Digitalisierung

Patientenzentrierte Versorgung dank ePA & Co?

Kommentare
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Haben Sie schon unsere Newsletter abonniert?

Von Diabetologie bis E-Health: Unsere praxisrelevanten Themen-Newsletter.

Das war der Tag: Der tägliche Nachrichtenüberblick mit den neuesten Infos aus Gesundheitspolitik, Medizin, Beruf und Praxis-/Klinikalltag.

Eil-Meldungen: Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten direkt zugestellt!

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen

32. Jahreskongress der SGAM

Empfehlungen zur Vitamin-D-Substitution: Neue Leitlinie angekündigt

Häufig muskuloskeletale Ursache

Kinder mit Brustschmerz: Das Herz ist es nur selten

Lesetipps