FMC

Dialyse beflügelt Umsatz

Mehr Patienten und ein höheres Dialysehonorar in den USA: Fresenius Medical Care wächst beim Umsatz - und bestätigt seinen Ausblick für das Gesamtjahr.

Veröffentlicht:

BAD HOMBURG (dpa). Der Dialysespezialist Fresenius Medical Care (FMC) hat im zweiten Quartal 2012 ein Gewinnplus verbucht.

Der Überschuss legte um elf Prozent auf 289 Millionen Dollar (rund 235 Millionen Euro) zu, wie die größte Tochter des Medizinkonzerns Fresenius am Mittwoch mitteilte.

Operativ wies das Unternehmen ein Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) von 589 Millionen Dollar aus - ein Plus von 16 Prozent.

Der Umsatz verbesserte sich dank gestiegener Patientenzahlen und einer höheren Vergütung pro Dialysepatient in den USA um neun Prozent auf 3,4 Milliarden US-Dollar.

Der Ausblick für 2012 wurde bestätigt: Der Erlös soll demnach weiterhin auf rund 14 Milliarden Dollar und der Überschuss auf rund 1,14 Milliarden Dollar steigen.

Mehr zum Thema

Pharma-Innovationen

Ethikrat thematisiert Anspruch auf faire Arzneimittelpreise

Kommentare
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden »Kostenlos registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Das alte Muster 1 wird in die Einzelteile zerlegt und digitalisiert. Heraus kommt ein Stylesheet, das ganz ähnlich aussieht – aber mit Barcode.

© mpix-foto / stock.adobe.com

Praxis-EDV

So funktioniert die eAU auch ohne TI