Bundeskriminalamt

Drastischer Anstieg bei Abrechnungsbetrug

Veröffentlicht: 13.06.2018, 18:48 Uhr

WIESBADEN. Die Zahl der Abrechnungsbetrugsfälle im Gesundheitswesen ist vergangenes Jahr gegenüber 2016 um 126,7 Prozent gestiegen.

Das geht aus dem jetzt veröffentlichten "Bundeslagebild 2017 Wirtschaftskriminalität" des Bundeskriminalamtes (BKA) hervor.

2017 seien in der Polizeilichen Kriminalstatistik (PKS) insgesamt 74.070 Fälle der Wirtschaftskriminalität registriert worden – 28,7 Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum mit 57.546 Fällen. Die Fallzahl habe damit deutlich über dem Durchschnitt der letzten fünf Jahre – 65.484 Fälle – gelegen.

Der Anteil der Wirtschaftskriminalität an allen polizeilich bekannt gewordenen Straftaten habe 1,3 Prozent betragen – 2016 waren es 0,9 Prozent. (maw)

Mehr zum Thema

Patientenklage

Keine Beweislastumkehr gegen Gutachter

Denkfehler

Dank Fiskus 80.000 Euro steuerfrei!

Polizeieinsatz in Hannover

MHH-Vize mit sofortiger Wirkung freigestellt

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Jens Spahn – Harter Hund an Laschets Seite

Porträt

Jens Spahn – Harter Hund an Laschets Seite

„SARS-CoV-2 in Differenzialdiagnose einbeziehen!“

RKI rät Ärzten

„SARS-CoV-2 in Differenzialdiagnose einbeziehen!“

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden