Ärztliche Berufsausübung

EU-Arbeitsgruppe zur Normierung aufgelöst

Veröffentlicht: 14.06.2018, 10:33 Uhr

BERLIN. Wie der Berufsverband der Deutschen Chirurgen (BDC) berichtet, wurde die "Healthcare Services Focus Group" des Europäischen Komitees für Normung (CEN) zwei Jahre nach Gründung im Mai 2016 jetzt aufgelöst.

Etliche Verbände hatten die Einrichtung der Arbeitsgruppe als Versuch kritisiert, auf europäischer Ebene Qualitätsnormen zur ärztlichen Berufsausübung durchzusetzen.

"Europäische Zusammenarbeit und Vernetzung ist wichtig, um Qualitätsstandards auch über Grenzen hinweg zu etablieren, aber Angelegenheiten der nationalen Gesundheitsversorgung sollten in der Autonomie der Nationalstaaten verbleiben", begrüßte BDC-Vizepräsidentin Professor Julia Seifert das Ende der Arbeitsgruppe. (cw)

Mehr zum Thema
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Kinder-Versorgung steckt noch in den Kinderschuhen

Versorgungslücken

Kinder-Versorgung steckt noch in den Kinderschuhen

Störung in der Telematikinfrastruktur hält an

Arztpraxen

Störung in der Telematikinfrastruktur hält an

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden