VDGH zur COVID-19-Diagnostik

Erste Corona-Selbsttests noch diesen Monat im Handel

Eine Änderung der Medizinprodukte-Abgabeverordnung macht’s möglich: Jetzt dürfen auch Schnelltests auf SARS-CoV-2 an Endverbraucher verkauft werden.Der Verband der Diagnostika-Industrie ist optimistisch, dass sie schnell in den Handel kommen.

Veröffentlicht:

Berlin. Der Verband der Diagnostika-Industrie (VDGH) erwartet, dass erste Antigen-Schnelltests auf SARS-CoV-2 zur Selbstanwendung noch diesen Monat in den Handel kommen. Am 3. Februar war die erforderliche Änderung der Medizinprodukte-Abgabeverordnung in Kraft getreten. Damit dürfen neben HIV-Selbsttests nun auch Eigendiagnostika auf Corona an Endverbraucher abgegeben werden.

Die Branche sehe darin „ein positives Signal“, heißt es in einer Verbandsmitteilung. VDGH-Geschäftsführer Dr. Martin Walger: „Der Gesetzgeber hat anerkannt, dass Eigenanwendungstests eine bedeutende Rolle bei der Eindämmung der Pandemie spielen.“

Allerdings seien die Selbsttests nicht von heute auf morgen in den Apotheken zu bekommen. Es werde „noch einige Zeit dauern“, bis die Hersteller alle regulatorischen Hürden der CE-Zertifizierung ihrer Produkte genommen hätten. Dennoch dürfe damit gerechnet werden, dass die ersten Selbsttests noch „im Laufe des Februars“ erhältlich sind.

Lesen Sie dazu auch
Ärzte, die ihren Patienten solche Tests erläutern, sollten besonders betonen, dass ein positives Testergebnis mittels der genaueren Labor-PCR validiert werden muss. (cw)
Lesen sie auch
Mehr zum Thema

EU-Kommission

EU4Health: 835 Millionen Euro für Gesundheit

Medizintechnik

Drägerwerk kämpft mit Umsatzrückgang

Das könnte Sie auch interessieren
Die Chancen der Vitamin-C-Hochdosis-Therapie nutzen

© Pascoe Naturmedizin

Vitamin-C-Therapie

Die Chancen der Vitamin-C-Hochdosis-Therapie nutzen

Anzeige | Pascoe Naturmedizin
Dr. Claudia Vollbracht

© [M] Privat; Christoph Burgstedt / Getty Images / iStock

„ÄrzteTag extra“-Podcast

Appell zur adjuvanten Vitamin-C-Therapie bei Krebs

Sonderbericht | Mit freundlicher Unterstützung von: Pascoe
Mit Vitamin C gegen schwere Langzeitfolgen

© designer491 / Getty Images / iStockphoto

Long-COVID

Mit Vitamin C gegen schwere Langzeitfolgen

Anzeige | Pascoe Naturmedizin
Kommentare
Veröffentlichte Meinungsäußerungen entsprechen nicht zwangsläufig der Meinung und Haltung der Ärzte Zeitung.
Dr. Thomas Georg Schätzler

Schnelltest endlich frei verkäuflich?

Das wurde aber auch Zeit!
Jeder X-beliebige Schwangerschafts- und Blutzucker-Test ist frei verkäuflich. Nur bei SARS-CoV-2/COVID-19 Schnell-Tests, die jeder Depp durchführen kann, zier(t)e(n) sich die Herrschaft(en)? Willkommen im 21. Jahrhundert!

Mf +kG, Ihr Dr. med. Thomas G. Schätzler, FAfAM Dortmund


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden / registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
DAK-Chef Andreas Storm

© Porträt: DAK-Gesundheit | Hirn: grandeduc / stock.adobe.com

„ÄrzteTag“-Podcast

DAK-Chef: „Das Prinzip Brechstange hat bei der Digitalisierung nicht funktioniert“

Die Prognose von intensivpflichtigen COVID-Patienten mit neurologischen Komplikationen ist ungünstig.

© patrikslezak / stock.adobe.com

PANDEMIC-Studie

Neurologische Komplikationen häufig Grund für COVID-Tod