Pflege

Erste Weiterbildung zum Notfallpfleger gestartet

Veröffentlicht: 27.09.2016, 08:32 Uhr

BERLIN. Pflegekräfte, die sich auf den Einsatz in der Notaufnahme spezialisieren wollen, finden an der Berliner Universitätsklinik Charité seit Kurzem eine entsprechende Fachweiterbildung. Nach Charité-Angaben ist das Angebot deutschlandweit einzigartig. Nach Abschluss der Weiterbildung dürfen die Pflegekräfte dann die geschützte Berufsbezeichnung Notfallpflegerin oder Notfallpfleger führen, heißt es. Die Charité betrachtet die Ausbildung mit den damit verbundenen Qualitätsanforderungen als einen Meilenstein in der Notfallpflege in Deutschland. (ami)

Mehr zum Thema
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Bei E-Zigaretten „Dual Use unbedingt vermeiden“

Nikotinabusus

Bei E-Zigaretten „Dual Use unbedingt vermeiden“

So kodieren Ärzte bei SARS-CoV-2 richtig

ICD-10-Codes

So kodieren Ärzte bei SARS-CoV-2 richtig

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden