Flensburg startet Gesundheitsportal

FLENSBURG (mn). Die Fachhochschule (FH) und die Stadt Flensburg haben sich für ein gemeinsames Projekt zusammengeschlossen und eine Non Profit Plattform rund um das Thema Gesundheit entwickelt.

Veröffentlicht:

Die Plattform wurde jetzt, nach zwei Jahren Projektzeit durch die Studierenden des Masterstudiengangs "eHealth" der FH Flensburg, fertig gestellt, heißt es in einer Mitteilung.

Unter www.gesundheitsportal-flensburg.de sollen Bewohner und Besucher der Stadt alle relevanten Informationen zum Thema Gesundheit in Flensburg auf einen Blick bekommen, etwa ein Verzeichnis mit Ärzten und Kliniken.

Schlagworte:
Mehr zum Thema

Frühjahrstagung des Hausärztinnen- und Hausärzteverbands

Herzinfarkt oder Panikattacke? Der Chatbot weiß Bescheid

Kommentare
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Haben Sie schon unsere Newsletter abonniert?

Von Diabetologie bis E-Health: Unsere praxisrelevanten Themen-Newsletter.

Das war der Tag: Der tägliche Nachrichtenüberblick mit den neuesten Infos aus Gesundheitspolitik, Medizin, Beruf und Praxis-/Klinikalltag.

Eil-Meldungen: Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten direkt zugestellt!

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Lesetipps
Professor Andreas Lob-Hüdepohl, Theologe und Mitglied des Deutschen Ethikrats

© Sophie Schüler

Allokation von Ressourcen in schwierigen Zeiten

Allgemeinmedizin, das ist „lebenslange Präzisionsmedizin“

Vor der Antibiose an die Entnahme für zwei Blutkulturen denken.

© Patchara / stock.adobe.com

DGIM-Kongress

Sepsis-Verdacht: Eine Stunde, fünf essenzielle Maßnahmen

Was tun bei persistierenden Beschwerden trotz L-T4-Substitution?

© Kateryna_Kon / stock.adobe.com

Schilddrüsenhormon-Substitution

L-T4/L-T3-Kombination: Letztes Wort noch immer nicht gesprochen