Sachsen

Förderung der digitalen Klinik-Ausstattung

Veröffentlicht: 06.03.2019, 15:34 Uhr

DRESDEN. Für ihre digitale Ausstattung stehen sächsischen Krankenhäusern in diesem und kommendem Jahr 20 Millionen Euro zusätzlich zur Verfügung. Das hat die Landesregierung in Dresden beschlossen.

Bisher waren für die beiden Jahre insgesamt zehn Millionen Euro vorgesehen, damit erhöht sich die Summe jetzt auf 30 Millionen Euro.

Krankenhäuser der Regelversorgung erhalten jährlich jeweils 115.000 Euro, Kliniken der Schwerpunktversorgung jeweils 230.000 Euro und Häuser der Maximalversorgung jeweils 345.000 Euro.

Kliniken können Anträge auf Förderung für 2019 bis Ende April bei der Sächsischen Aufbaubank stellen. Es ist dabei an Tablets oder auch Software für Firewalls gedacht. (sve)

Mehr zum Thema
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
S1-Leitlinie zu COVID-19 aktualisiert

DEGAM

S1-Leitlinie zu COVID-19 aktualisiert

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden