Telematikinfrastruktur

Freie Ärzteschaft fragt, wer für die TI verantwortlich ist

Veröffentlicht:

HAMBURG. Der Verein „Freie Ärzteschaft“ fordert die Benennung eines Datenschutzbeauftragten gemäß Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) für die Telematikinfrastruktur (TI).

Außerdem müsse eine Datenschutzfolgenabschätzung für die TI erstellt werden. Solange nicht geklärt sei, wer datenschutzrechtlich für die TI verantwortlich sei, „gehen Gesundheitsdaten in ein schwarzes Loch“, ließ der Verein zu Wochenbeginn verlauten.

Zudem werden „klare Haftungsregelungen zur Entschädigung Betroffener“ verlangt, „deren Daten aus der TI oder unter Ausnutzunge der TI aus den angeschlossenen ‚Primärsystemen‘ der Ärzte, Apotheker und Krankenhäuser entwendet wurden“. (cw)

Kommentare
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Haben Sie schon unsere Newsletter abonniert?

Von Diabetologie bis E-Health: Unsere praxisrelevanten Themen-Newsletter.

Das war der Tag: Der tägliche Nachrichtenüberblick mit den neuesten Infos aus Gesundheitspolitik, Medizin, Beruf und Praxis-/Klinikalltag.

Eil-Meldungen: Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten direkt zugestellt!

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen

Blick in die überarbeitete Leitlinie

Auf Antibiotika verzichten? Was bei unkomplizierter Zystitis hilft

Interview

„Weniger Kunststoff, weniger Verpackungsmüll bei Impfstoffen“

Lesetipps