Seuchen

GSK forciert Allianz gegen Zika & Co

Der Impfstoffhersteller GSK setzt auf den gemeinsamen Kampf gegen Seuchen wie Ebola oder Zika.

Veröffentlicht: 28.09.2016, 14:45 Uhr

ROCKVILLE. Als Folge der jüngsten globalen Gesundheitsbedrohungen wie Ebola und Zika plädieren Regierungen und WHO dafür, globale gesundheitliche Bedrohungsszenarien besser zu prognostizieren und sich zu wappnen, um die verheerenden Auswirkungen auf Gesundheit, Wirtschaft und globale Sicherheit zu vermeiden. Der Impfstoffhersteller GlaxoSmithKline (GSK) hat in diesem Zusammenhang anlässlich des Social Good Summit der UN Foundation und Mashable in New York die Gründung einer Biopreparedness-Organisation (BPO) vorgeschlagen, die ihren Sitz am GSK-Standort Rockville haben soll.

Nach den Worten von Moncef Slaoui, Chairman der GSK-Impfstoffsparte, solle es sich bei der BPO um eine zweckgerichtete, ständige, gemeinnützige Einrichtung handeln, die sich auf die Entdeckung und die Entwicklung von neuen Impfstoffen gegen potenzielle öffentliche gesundheitliche Bedrohungen konzentriert. Die zu untersuchenden Krankheitserreger würden unter der Anleitung unabhängiger Experten des öffentlichen Gesundheitswesens ausgewählt und priorisiert werden.

Eine derartige Einrichtung bedürfe eines kollektiven Ansatzes mit der Unterstützung von Regierungen und anderen Organisationen. Damit die BPO ohne Verzögerung etabliert werden könne, spreche GSK Regierungen, Investoren und Nicht-Regierungsorganisationen aktiv an, um die Finanzierung zu sichern, heißt es. (maw)

Mehr zum Thema

Abivax

BfArM genehmigt COVID-19.-Studie

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
SARS-CoV-2: Lehren aus einer Kreuzfahrt

Viele Infizierte bleiben asymptomatisch

SARS-CoV-2: Lehren aus einer Kreuzfahrt

Mit Telemedizin gegen COVID-Risiko bei Diabetes

Schulung und Betreuung

Mit Telemedizin gegen COVID-Risiko bei Diabetes

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden