Unternehmen

Gothaer schließt Rabattverträge mit mehreren Anbietern

Veröffentlicht: 26.06.2009, 05:00 Uhr

KÖLN (iss). Die Gothaer Krankenversicherung hat mit den Pharmaunternehmen 1A Pharma, Dermapharm, Hexal und Sandoz Pharmaceuticals Rabattverträge abgeschlossen. "Durch diese Kooperation sinken unsere Ausgaben für hochwertige Originalpräparate und Generika", so der Vorstandsvorsitzende Michael Kurtenbach. Die Verträge trügen zur Eindämmung der Arzneimittelausgaben bei, was der gesamten Versichertengemeinschaft zugute komme, sagte Kurtenbach.

Mehr zum Thema

Gesundheits-Apps

Unterstützung beim Einsatz und der Abrechnung von DiGA

Gremium erweitert

Vorstand der Rhön-Kliniken neu aufgestellt

SARS-CoV-2-Impfstoff

BioNTech und CureVac weiter in der Offensive

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Wie deutsche Hilfsorganisationen in Beirut die Not lindern

Katastrophenhilfe im Libanon

Wie deutsche Hilfsorganisationen in Beirut die Not lindern

Kassen reagieren mit Unverständnis auf KBV-Kritik

Honorarverhandlung

Kassen reagieren mit Unverständnis auf KBV-Kritik

Warum es vor einem Gewitter mehr Atemwegsnotfälle gibt

Besonders bei Älteren

Warum es vor einem Gewitter mehr Atemwegsnotfälle gibt

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden