Praxisführung

HNO-Verband: Insolvenz nach Honorarverteilung

Veröffentlicht:

NEUMÜNSTER (maw). In Niedersachsen gibt es nach Angaben des Deutschen Berufsverbandes der Hals-Nasen-Ohren-Ärzte vier Fälle insolventer HNO-Praxen, die direkt auf die "von der Politik verordnete und von den Kassen unterstützte Honorarverteilung" zurückzuführen seien. Auch in Rheinland-Pfalz drohten Praxispleiten - "bei vollen Wartezimmern", so Verbandspräsident Dr. Dirk Heinrich.

www.hno-aerzte.de

Mehr zum Thema

Digitale Kommunikation

Zweiter KIM-Dienst „ab sofort“ bestellbar

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen