Sachsen

Jetzt noch bewerben für Studienplatz in Pécs!

Die KV Sachen nimmt noch bis Ende Januar Bewerbungen für ihr Programm eines Medizinstudiums in Ungarn an.

Veröffentlicht:

Dresden. Bis Ende Januar 2021 können sich Interessenten bei der KV Sachsen für ein ebenfalls 2021 beginnendes Medizinstudium in Ungarn bewerben. Am 14. Januar werde dazu eine digitale Informationsveranstaltung stattfinden, teilte die Kassenärztliche Vereinigung mit. Daran nähmen Mitarbeiter der Nachwuchsförderung der KV Sachsen und ein Absolvent der Universität Pécs teil. „Mit diesem Medizinstudium können wir vielen jungen Menschen ihren Traum, Arzt zu werden, erfüllen“, sagt Dr. Klaus Heckemann, Vorstandsvorsitzender der KV Sachsen.

Bei dem Programm werden für zwölf Semester die Studiengebühren für das deutschsprachige Medizinstudium in Pécs übernommen. Sie betragen laut Hochschule derzeit 7500 Euro pro Semester. Dafür müssen sich die künftigen Studenten verpflichten, die Facharztweiterbildung in Sachsen zu absolvieren und danach für mindestens fünf Jahre in einer ländlichen Region des Freistaats zu arbeiten.. (sve)

Im Internet: www.nachwuchsaerzte-sachsen.de

Mehr zum Thema

Jetzt gültig

Neue Weiterbildungsordnung in Sachsen

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Kraftlos und ständig müde: So fühlen sich zwei Drittel aller Patienten mit schwerer COVID-19 auch noch sechs Monate nach Erkrankungsbeginn.

Corona-Studien-Splitter

Speichelprobe statt Nasen-Rachen-Abstrich?