Praxis-EDV

KBV: Von außen gelangen keine Angreifer ins SafeNet

Beim KV-SafeNet gibt es Sicherheitslücken, ist sich ein Informatiker sicher.

Veröffentlicht: 29.09.2010, 15:02 Uhr
KBV: Von außen gelangen keine Angreifer ins SafeNet

Offene Schnittstellen sollen laut Palm das Problem beim KV-SafeNet sein.

© ktsdesign / fotolia.com

NEU-ISENBURG (reh). "Bundesweit vernetzt mit dem Rundum-sorglos-Paket", so lautet der Titel eines KV-SafeNet-Infoblatts der KBV. Darin wird Arztpraxen, die via KV-SafeNet online gehen, optimaler Schutz ihrer Praxisdaten versprochen, "um den Sie sich selbst nicht kümmern müssen".

Doch jetzt will der Informatiker Lew Palm Lücken in dem optimalen Schutz entdeckt haben: Wie das Online-Magazin "Telepolis" berichtet, habe Palm, der eine psychotherapeutische Praxis in Bremen betreut, bei dem an die Praxis gelieferten KV-SafeNet-Router gleich sechs offene Ports (Schnittstellen) ausfindig gemacht. Entdeckt hatte der Informatiker die Sicherheitslücken, weil er mit einem extra Scan-Programm einen Sicherheitscheck vorgenommen hatte.

Doch die KBV gibt Entwarnung. Palm sei das Problem komplett falsch angegangen, erklärt Roland Stahl, Pressesprecher der KBV. Denn er habe seinen Blick von innen - also von der Praxis - nach außen gerichtet. Die Angriffe etwa durch Trojaner und Viren kämen aber von außen.

"Und von außen in Richtung Praxis gibt es nur einen einzigen Port", so Stahl, und dieser sei sicher. Nochmalige Sicherheitsstichproben bei den verschiedenen Anbietern - und allein für die SafeNet-Anbindung per DSL gibt es 23 mögliche Provider - gebe es jedoch nach der Zertifizierung durch die KBV nicht.

Und auch eine Rezertifizierung ist nicht vorgesehen. Hinweisen gehe die KBV jedoch nach. Trotzdem: Für Service und Sicherheit sind die jeweiligen Provider zuständig.

Mehr zum Thema

Telematikinfrastruktur

TI-Störung: gematik bittet Ärzte um Mithilfe

Telematikinfrastruktur

TI-Störung – gematik bittet Ärzte um Mithilfe

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Für jeden Diabetiker das passende CGM-Gerät

Blutzuckermessung

Für jeden Diabetiker das passende CGM-Gerät

So klappt Substitutionstherapie in Corona-Zeiten

Arztpraxis berichtet

So klappt Substitutionstherapie in Corona-Zeiten

Aufklärung über Abrechnungs-Sonderregeln wegen Corona

Leser fragen - Experten antworten

Aufklärung über Abrechnungs-Sonderregeln wegen Corona

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden