Fortbildung/Berlin

Keine Punkte für CME zu Homöopathie?

Veröffentlicht: 23.10.2018, 10:11 Uhr

BERLIN. Der Präsident der Berliner Ärztekammer, Dr. Günther Jonitz, will künftig keine CME-Punkte mehr für Fortbildungsveranstaltungen zur Homöopathie gewähren. Das soll Jonitz laut einem Bericht des Onlineportals "Medwatch" unlängst bei einer Diskussionsveranstaltung des Vereins "Berliner Wirtschaftsgespräche" gesagt haben.

"Die Wahrscheinlichkeit, dass es ab 2019 für homöopathische Fortbildungen keine Punkte mehr gibt, ist sehr groß", wird der Kammerpräsident zitiert. Ob es sich dabei um eine Absichtserklärung oder bereits um die offizielle Linie der Berliner Kammer handelt, war bis Redaktionsschluss nicht in Erfahrung zu bringen.

Anlässlich der Verabschiedung der überarbeiteten Muster-Weiterbildungsordnung (WBO) für Ärzte hatten sich die Delegierten des diesjährigen Erfurter Ärztetages für die Homöopathie, jedenfalls in Gestalt der gleichlautenden ärztlichen Zusatzbezeichnung, ausgesprochen. (cw)

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Ein deutscher Zivilschutz-Helfer und sein Hund inspizieren Trümmer am Ort der massiven Explosion im Hafen von Beirut. Mehrere deutsche Hilfsorganisationen sind zur Zeit in der libanesischen Hauptstadt tätig.

Katastrophenhilfe im Libanon

Wie deutsche Hilfsorganisationen in Beirut die Not lindern

Für den Zeitraum drei Tage vor bis drei Tage nach einem Gewitter berechneten die Forscher 5,3 zusätzliche respiratorische Notfälle pro eine Million Senioren.

Besonders bei Älteren

Warum es vor einem Gewitter mehr Atemwegsnotfälle gibt

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden