Bilanz

Klinikum Bielefeld erwirtschaftet Plus

Veröffentlicht: 11.07.2017, 09:00 Uhr

BIELEFELD. Nach in der Vergangenheit wiederholt roten Zahlen meldet das Klinikum Bielefeld jetzt zum zweiten mal in Folge einen positiven Jahresabschluss: Demnach hat der kommunale Vollversorger 2016 nach Steuern 2,5 Millionen Euro verdient nach 650.000 Euro im Vorjahr. Die operative Marge (EBITDA) betrage für das Berichtsjahr knapp 3,1 Prozent nach 2,6 Prozent im Vorjahr. Der Gesamtumsatz des Klinikums belief sich den Angaben zufolge auf rund 220 Millionen Euro, 2015 seien es 207 Millionen Euro gewesen. Mit rund 53.400 stationär und 93.500 ambulant behandelten Patienten bewegten sich die Fallzahlen geringfügig über Vorjahr. Bis 2021 will das Klinikum 80 Millionen Euro in Medizintechnik und Neubauten investieren. (cw)

Mehr zum Thema

Molekulare Tumorboards

Gute Erfahrungen mit personalisierter Onkologie

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
EU-Kommission stockt Coronavirus-Hilfspaket auf

Impfstoff-suche

EU-Kommission stockt Coronavirus-Hilfspaket auf

Krebs im Alter: Nicht nur aufs Tumorstadium schauen!

Ganzheitliche Versorgung

Krebs im Alter: Nicht nur aufs Tumorstadium schauen!

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden