Unternehmen

Medios kündigt für 2018 starke Zahlen an

Veröffentlicht: 15.03.2018, 07:33 Uhr

BERLIN. Der börsennotierte Pharmahändler und Apothekendienstleister Medios AG kündigt für das laufende Geschäftsjahr starkes Wachstum an: Der Gruppenumsatz soll um 26 Prozent auf rund 320 Millionen Euro zulegen. Der Gewinn vor Steuern und vor Kosten für ein Aktienoptionsprogramm soll um 37 Prozent auf 11,0 Millionen Euro steigen. Begründet wird die optimistische Erwartung mit neuen Produktangeboten und einem wachsenden Kundenkreis.

Medios betätigt sich als Großhändler für hochpreisige Spezialitäten etwa gegen Krebs, Autoimmunerkrankungen, Hepatitis oder HIV. Außerdem fertigt das Unternehmen GMP-konform Zubereitungen für Apotheken, etwa patientenindividuelle Infusionen oder parenterale Ernährungslösungen.

Dieses Jahr sei geplant, den Herstellbetrieb für nicht-zytostatische Zubereitungen zu vergrößern. Außerdem sollen wie es heißt "wesentliche Betriebsteile" der BerlinApotheke übernommen werden, die Medios-Chef Manfred Schneider gehört. Der Erwerb werde ohne Aufwendung von Barmitteln im Wege einer Sachkapitalerhöhung gegen Ausgabe neuer Aktien an Schneider erfolgen.

Medios ist seit 2016 börsennotiert. Die Aktie ist am regulierten Markt in Frankfurt sowie an der Börse Hamburg-Hannover gelistet. Die Marktkapitalisierung beträgt aktuell rund 286 Millionen Euro. (cw)

Mehr zum Thema

Spinale Muskelatrophie

Zolgensma®: EU-Zulassung empfohlen

Unternehmen

Grifols entwickelt Hyperimmunglobulin

SARS-CoV-2

USA: Coronavirus-Schnelltest zugelassen

Schlagworte
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Plasmaspende als Therapie bei COVID-19?

Studie mit schwer Erkrankten

Plasmaspende als Therapie bei COVID-19?

Was die Corona-Pandemie für Krisenregionen bedeutet

„ÄrzteTag“-Podcast

Was die Corona-Pandemie für Krisenregionen bedeutet

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden