Cottbus

Medizinische Hochschule kommt

Veröffentlicht: 14.06.2019, 09:41 Uhr

COTTBUS. Die Gründung einer Medizinischen Hochschule in Cottbus ist beschlossene Sache. Die rot-rote Brandenburger Landesregierung will das Projekt im Rahmen der vom Bund bewilligten Strukturförderung für die Braunkohleregion Lausitz umsetzen. Dabei arbeitet Brandenburg mit dem Nachbarland Sachsen zusammen.

Das Carl-Thiem-Klinikum Cottbus wird in diesem Zuge zum Ausbildungskrankenhaus. Es soll zugleich als digitales Next Generation Krankenhaus nach dänischem Vorbild und später zum Forschungskrankenhaus 4.0 ausgebaut werden. Dafür fließen zunächst 350.000 Euro ebenfalls aus der Strukturförderung des Bundes. Damit beteiligt sich Brandenburg an der Medizininformatik-Initiative des Bundesforschungsministeriums. (ami)

Mehr zum Thema

Kommunale Kliniken

Krankenhäuser in Kiel und Neumünster planen Fusion

Ambulante Versorgung

Vernetzung mit Heimen eine „Erfolgsgeschichte“?

Hessen

Gesundheitszentrum gegen Hausarztmangel

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
So kam das Coronavirus nach Bayern

Deutschlands erster Fall

So kam das Coronavirus nach Bayern

EBM und GOÄ harmonisieren

Honorarkommission schlägt vor

EBM und GOÄ harmonisieren

Das Coronavirus erregt Deutschland

Aktionsplan vorgelegt

Das Coronavirus erregt Deutschland

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden