Multiples Myelom

Morphosys bildet Allianz mit Celgene

Veröffentlicht:

MÜNCHEN/NEW JERSEY. Das Biotechunternehmen Morphosys hat einen Kooperationsvertrag mit dem US-Arzneimittelhersteller Celgene unterzeichnet.

Gemeinsames Ziel sei die weltweite Entwicklung und EU-weite Vermarktung einer neuartigen Antikörper-Therapie (MOR202) für Patienten mit Multiplem Myelom und anderen Blutkrebsformen. Celgene erhalte dabei die globalen Lizenzrechte für MOR202.

Morphosys bleibe zu 50 Prozent am Ertrag der Vermarktung in Europa beteiligt und erhalte gestaffelte, zweistellige Tantiemen aus Nettoverkäufen außerhalb des Marktes. Der Vertrag bläuft sich auch ein Gesamtvolumen von 628 Millionen Euro, wenn alle vorher gesetzten Meilensteine erreicht werden, heißt es. (mh)

Mehr zum Thema

Leitartikel zu Geheimpreisen für neue Arzneimittel

Kosten und Nutzen

Kommentare
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Haben Sie schon unsere Newsletter abonniert?

Von Diabetologie bis E-Health: Unsere praxisrelevanten Themen-Newsletter.

Das war der Tag: Der tägliche Nachrichtenüberblick mit den neuesten Infos aus Gesundheitspolitik, Medizin, Beruf und Praxis-/Klinikalltag.

Eil-Meldungen: Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten direkt zugestellt!

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen

Richtig handeln bei Infektionen

Drei Mythen bei der Antibiotika-Therapie auf dem Prüfstand

Leitartikel zu Geheimpreisen für neue Arzneimittel

Kosten und Nutzen

Lesetipps
Professor Henrik Herrmann

© Sophie Schüler

DGIM-Kongress

Woher kommt das Geld für die ambulante Weiterbildung?

Fruktose-haltige Getränke

© Daxiao Productions / stockadobe.com

Klimawandel

Fruchtsaft schadet Nieren bei großer Hitze