Brandenburg

Netz für gesunde Kinder gedeiht gut

SPD in Brandenburg zieht positives Fazit der Angebote, will aber deren bessere Vernetzung.

Veröffentlicht: 23.05.2014, 08:08 Uhr

POTSDAM. Als Erfolg wertet die SPD in Brandenburg die "Netzwerke Gesunde Kinder". Auf einem Fachforum in Potsdam zogen Anfang Mai Beteiligte der Netzwerke und Vertreter von Politik und Wissenschaft eine positive Bilanz.

Sozialminister Günter Baaske (SPD) hob die gute Qualität der Unterstützungsangebote hervor, die von der ehrenamtlichen Arbeit der vielen fachkundigen Aktiven getragen werde.

Die gesundheitspolitische Sprecherin der SPD-Landtagsfraktion, Sylvia Lehmann, sagte: "Die Netzwerke Gesunde Kinder sind eine Erfolgsgeschichte und aus Brandenburg nicht mehr wegzudenken." Sie sieht dennoch Verbesserungsbedarf.

Die Diskussion habe gezeigt, dass die Weiterentwicklung stärker gemeinsam mit anderen bereits vorhandenen Angeboten für Familien vor Ort erfolgen muss. "Daran werden wir gemeinsam mit allen Beteiligten arbeiten", kündigte Lehmann an.

In ganz Brandenburg wurden seit 2006 insgesamt 37 Netze mit finanzieller Unterstützung der Landesregierung aufgebaut. Sie unterstützen vor allem Schwangere und junge Familien in Problemlagen und sollen so auch benachteiligten Kindern eine gesunde Entwicklung ermöglichen.

Mehr als 1200 geschulte Patinnen arbeiten ehrenamtlich in den Netzwerken mit. Etwa 10.000 Familien mit Kindern wurden durch die Netzwerke bisher erreicht. (ami)

Mehr zum Thema

Baden-Württemberg

Corona-Quarantäne? In der Telepraxis nur Nebensache!

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Plasmaspende als Therapie bei COVID-19?

Studie mit schwer Erkrankten

Plasmaspende als Therapie bei COVID-19?

Was die Corona-Pandemie für Krisenregionen bedeutet

„ÄrzteTag“-Podcast

Was die Corona-Pandemie für Krisenregionen bedeutet

Warum die Krebsrate bei jungen Menschen steigt

Präventionsdefizit

Warum die Krebsrate bei jungen Menschen steigt

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden