Klinikum Cottbus

Online-Aufnahme soll Wartezeiten verkürzen

Einen neuen Online-Service plant das Carl-Thiem-Klinikum in Cottbus für Patienten: Im kommenden Jahr sollen Patienten die Aufnahme bereits teilweise online erledigen.

Veröffentlicht:

COTTBUS. Das Carl-Thiem-Klinikum (CTK) Cottbus will ab 2014 Patienten online aufnehmen. Das hat die Leitung des größten Brandenburger Krankenhauses jetzt beschlossen.

Nun soll zügig die Online-Anmeldung über die CTK-Homepage implementiert werden. Ziel ist es, Wartezeiten für Patienten und Begleiter bei der stationären Anmeldung zu vermeiden und den Aufnahmevorgang zu verkürzen.

Zuweiser, die ihren Patienten bei der Anmeldung helfen wollen, können den Service ebenfalls nutzen.

Patienten erhalten damit zudem eine Checkliste, was sie ins Krankenhaus mitbringen müssen und Vorab-Zugang zu Dokumenten wie dem Behandlungsvertrag und einer Preisliste für Wahlleistungen. (ami)

Mehr zum Thema
Das könnte Sie auch interessieren
Digitalisierung? „Muss für Ärzte einen Mehrwert bieten!“

© [M] Scherer: Tabea Marten | Spöhrer: privat

„EvidenzUpdate“-Podcast

Digitalisierung? „Muss für Ärzte einen Mehrwert bieten!“

Digitalisierung und Datenschutz pandemiekonform: SVR-Vorsitzender Professor Ferdinand Gerlach (li.) am 24. März in Berlin bei der Vorstellung des Ratsgutachtens und der Bundesdatenschutzbeauftragte Professor Ulrich Kelber (re.) einen Tag später bei der Vorlage seines Tätigkeitsberichts.

© [M] Gerlach: Wolfgang Kumm / dpa | Kelber: Bernd von Jutrczenka / dpa

„ÄrzteTag“-Podcast

„Wir verlangen Digitalisierung mit Gehirnschmalz!“ (Streitgespräch Teil 1)

Thorsten Kaatze, kaufmännischer Direktor am Uniklinikum Essen

© UK Essen

„ÄrzteTag“-Podcast

Ein „Kochrezept“ für die Digitalisierung einer Uniklinik

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden / registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Nach erfolgreicher Sondierungswoche (v.l.n.r): Robert Habeck und Annalena Baerbock, Bundesvorsitzende von Bündnis 90/Die Grünen, SPD-Kanzlerkandidat Olaf Scholz und FDP-Chef Christian Lindner am Freitag in Berlin.

© Kay Nietfeld/picture alliance

Erfolgreiche Sondierung

Das plant die Ampelkoalition im Bereich Gesundheit

Impfausweis mit Comirnaty-Eintrag: Welcher ist immunogener – der Corona-Impfstoff von BioNTech oder der von Moderna?

© Olga / stock.adobe.com

Corona-Studien-Splitter

Hohe Viruslasten auch bei Kindern möglich