Patientin plant Demo für ihren Hausarzt

Veröffentlicht:

NEU-ISENBURG (mn). Der Fall des Hausarztes Dr. Siegfried Spernau aus Neu-Isenburg, der 111 000 Euro an die KV Hessen zurückzahlen soll (wir berichteten), mobilisiert die Patienten des Arztes. Eine Patientin hat jetzt sogar eine Demonstration in Neu-Isenburg geplant. Wenn der Antrag bei Bürgermeister und Stadt durchgeht, soll am 8. Oktober auf der Hauptstraße in Neu-Isenburg für Dr. Spernau mit Plakaten und Trillerpfeifen demonstriert werden.

Auch die Spendenbereitschaft der Patienten sei unglaublich, berichtet Schmerzspezialist Spernau. 7000 Euro hat er mittlerweile an Spenden von seinen Patienten erhalten. Sollte er vor Gericht gewinnen, wird er das Geld einer Stiftung spenden. Auch unter den Ärzten ist das Verständnis für Spernau groß. In Leserbriefen haben viele von ähnlichen Fällen berichtet.

Lesen Sie dazu auch: Hausarzt Dr. Siegfried Spernau macht mobil gegen Plausiprüfungen

Mehr zum Thema

Fachkräftemangel

MFA-Verband startet Wertschätzungsoffensive

MFA-Tag

Praktische Tipps: Welche Kommunikation bei schwierigen Patienten wirkt

Kommentare
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Haben Sie schon unsere Newsletter abonniert?

Von Diabetologie bis E-Health: Unsere praxisrelevanten Themen-Newsletter.

Das war der Tag: Der tägliche Nachrichtenüberblick mit den neuesten Infos aus Gesundheitspolitik, Medizin, Beruf und Praxis-/Klinikalltag.

Eil-Meldungen: Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten direkt zugestellt!

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen

Neues Bundesinstitut

Pläne für Aufbau der Gesundheitsoberbehörde BIPAM konkretisiert

Lesetipps
Impressionen aus der Pandemie – künftig aber wohl öfter zu sehen. Das Impfangebot in Apotheken soll ausgeweitet werden.

© Jens Krick / Flashpic / picture alliance

Apothekenreform

Apotheken sollen künftig mit allen Totimpfstoffen impfen dürfen