Zertifizierte Fortbildung

Praxis Update: dieses Jahr gleich dreimal

Veröffentlicht: 20.01.2009, 05:00 Uhr

WIESBADEN (sir). Beim Praxis Update können Allgemeinmediziner das Neueste aus allen Spezialbereichen der Medizin in nur zwei Tagen erfahren. Veranstaltet wird die Fortbildung 2009 gleich dreimal: am 24. und 25. April in Berlin sowie am 15. und 16. Mai in Wiesbaden und Düsseldorf. Damit haben Allgemeinärzte und andere interessierte Kollegen aus ganz Deutschland die Möglichkeit zur Teilnahme ohne allzu weite Anreise. Es erwarten sie 13 einstündige Seminare zu den wichtigsten Studienergebnissen des letzten Jahres, aus der Kardiologie, Diabetologie, Rheumatologie, Neurologie, Geriatrie, Onkologie.

"Auf vielfachen Wunsch wird als Hot Topic im Jahr 2009 die Pädiatrie mit Schwerpunkt Impfung aufgenommen", so die Veranstalter. "Neu ist auch das Teilgebiet Nephrologie." Außerdem werde es Diskussionen der Daten und der Konsequenzen für die Praxis geben. Alle Teilnehmer erhalten ein mehr als 500 Seiten starkes "Praxis-Handbuch 2009". Es enthält alle Manuskripte mit ergänzenden Informationen und Expertenkommentaren. "Das Praxis Update bietet alles, was Sie für ein Jahr allgemeinmedizinisch ‚up to date‘ hält", sagen die wissenschaftlichen Leiter. Die Veranstaltung wird von der LÄK Hessen, der Ärztekammer Berlin oder der Ärztekammer Nordrhein mit voraussichtlich 16 Punkten zertifiziert.

Anmelden kann man sich unter www.praxis-update.com - dort sind auch weitere Informationen zu finden

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Saftige Finanzspritzen für ÖGD und Kliniken

Konjunkturpaket

Saftige Finanzspritzen für ÖGD und Kliniken

Neue Analyse spricht für Bypass statt Stent

Hauptstammstenose

Neue Analyse spricht für Bypass statt Stent

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden