Lunapharm

Produktion wird nicht aufgenommen

Veröffentlicht: 10.12.2018, 16:50 Uhr

BLANKENFELDE-MAHLOW. Der brandenburgische Pharmahändler Lunapharm wehrt sich gegen Medienberichte, er stehe „offenbar“ vor einer Aufnahme von Produktionstätigkeiten, weil ein Nachbar gesehen habe, dass vor dem Gebäude ein Lkw abgeladen worden sei.

Das Unternehmen unterlag im Zuge des Skandals um mutmaßlich gestohlene und möglicherweise wirkungslose Krebs-Arzneimittel nach eigener Aussage einem Ruhen der Herstellungsgenehmigung bis zum 7. Dezember.

Von einer industriellen Vorbereitung zur Wiederaufnahme einer pharmazeutischen Produktion könne keine Rede sein, so Lunapharm. Bei der betreffenden Lieferung habe es sich um die Lieferung eines privat zu nutzenden Kühlschranks gehandelt. (maw)

Mehr zum Thema

Medizintechnik

Corona-Pandemie lässt Umsätze von Dräger steigen

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Bevölkerung unter der Lupe: Den höchsten Anteil an Herzerkranken gibt es weiterhin in den neuen Bundesländern.

Ischämische Herzerkrankung

Wo es besonders viele Herzkranke gibt

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden