Digitalisierung

Schwäbisch Gmünd bastelt an digitalen Ideen fürs Alter

Veröffentlicht:

SCHWÄBISCH GMÜND. Baden-Württemberg fördert innovative Ideen für das digital unterstützte Leben im Alter( Ambient Assisted Living/AAL). In Schwäbisch Gmünd unterstützt das Wirtschaftsministerium mit 750.000 Euro den Aufbau einer Kreativwerkstatt. Die Mittel stammen aus dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE).

Die „Creative Hall Assisted Living“ solle Start-ups und kleine und mittlere Unternehmen gezielt bei der Entwicklung von Innovationspotenzialen unterstützen. „Sie greift die Herausforderungen, die sich durch den demografischen Wandel ergeben, auf und führt diese mit den Chancen zusammen, die die zunehmende Digitalisierung bietet“, so Ministerin Nicole Hoffmeister-Kraut. (maw)

Mehr zum Thema

Digitalisierung in den Praxen

KVWL-Experte fordert Volltextsuche für die ePA

Kommentare
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Haben Sie schon unsere Newsletter abonniert?

Von Diabetologie bis E-Health: Unsere praxisrelevanten Themen-Newsletter.

Das war der Tag: Der tägliche Nachrichtenüberblick mit den neuesten Infos aus Gesundheitspolitik, Medizin, Beruf und Praxis-/Klinikalltag.

Eil-Meldungen: Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten direkt zugestellt!

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Lesetipps
Ulrike Elsner

© Rolf Schulten

Interview

vdek-Chefin Elsner: „Es werden munter weiter Lasten auf die GKV verlagert!“