Kommentar zu Kliniken

Schwarzmalen nach Zahlen

Von Matthias Wallenfels Veröffentlicht: 23.07.2013, 17:31 Uhr

Zahlenjongleure haben anscheinend wieder Hochkonjunktur. So bezifferte die Dienstleistungsgewerkschaft Verdi vor Kurzem den Investitionsstau in deutschen Kliniken auf 56 Milliarden Euro.

Jetzt kommt der aktuelle Gesundheitsreport des Analysehauses HPS Research auf 40 Milliarden Euro für die kommunalen und freigemeinnützigen Häuser - unter der inhärenten Prämisse, dass es an privaten Krankenhäusern schon aus Eigeninteresse nicht an Investitionen vor allem in moderne Medizintechnik mangelt.

Je nach Berechnungsart schwirren noch mehr Zahlen durch das Universum der Investitionsdefizit-Detektive aller Couleur und Brancheninteressen. Je nach Absender gibt es dann auch richtungsweisende Empfehlungen.

Was dabei zu oft aus dem Blickfeld gerät, ist, dass die privaten Klinikbetreiber bereits heute zeigen, wie der Markt funktioniert. Sie setzen auf modernste Technik und Effizienz.

Ist da die Verlockung für Träger kommunaler und freigemeinnütziger Kliniken nicht groß, ihre Häuser in die Arme profitabler Privater zu treiben? Anscheinend noch nicht - teils aus lokalpolitischen Interessenverquickungen.

Lesen Sie dazu auch: Die Börse ruft: Kliniken im Umbruch

Mehr zum Thema

Klinikmarkt

Asklepios hält über 92 Prozent an Rhön

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Jetzt baut die EU an einer Gesundheitsunion

EU-Resolution

Jetzt baut die EU an einer Gesundheitsunion

Spahn lobt Einsatz von Ärzten in Corona-Pandemie

Ambulanter „Schutzwall“

Spahn lobt Einsatz von Ärzten in Corona-Pandemie

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden