Neue GOÄ

Spahn ermutigt Verhandler

Veröffentlicht:

MÜNSTER. Gesundheitsminister Jens Spahn (CDU) hat Ärzten und PKV empfohlen, die Verhandlungen über die neue GOÄ zügig fortzusetzen. Das hat der Vizepräsident der Ärztekammer Westfalen-Lippe und Vorsitzende des GOÄ-Ausschusses der BÄK Dr. Klaus Reinhardt jetzt wissen lassen.

Die Erwartung: Ein Verhandlungsergebnis könnte Wirkung auf die im Koalitionsvertrag vorgesehene wissenschaftliche Kommission zeigen. Sie soll Vorschläge für eine Weiterentwicklung des Vergütungssystems erarbeiten. Dem Vernehmen nach soll die Benennung der Kommissionsmitglieder noch in dieser Woche erfolgen. (iss)

Mehr zum Thema

„Linke Tasche, rechte Tasche“

Labore kritisieren Honorarbeschluss als unfair

Kommentare
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Haben Sie schon unsere Newsletter abonniert?

Von Diabetologie bis E-Health: Unsere praxisrelevanten Themen-Newsletter.

Das war der Tag: Der tägliche Nachrichtenüberblick mit den neuesten Infos aus Gesundheitspolitik, Medizin, Beruf und Praxis-/Klinikalltag.

Eil-Meldungen: Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten direkt zugestellt!

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen

Kommunikation und Datenschutz

Neue Perspektiven für IT in der Praxis

Lesetipps
Ulrike Elsner

© Rolf Schulten

Interview

vdek-Chefin Elsner: „Es werden munter weiter Lasten auf die GKV verlagert!“