Sachsen

Studiengang speziell für Landärzte

Veröffentlicht: 29.01.2019, 15:03 Uhr

DRESDEN. Die TU Dresden plant einen neuen Studiengang für Allgemeinmediziner, die auf dem Land arbeiten wollen. Dieser Studiengang sei am Klinikum Chemnitz vorgesehen, teilte Sachsens Sozialministerin Barbara Klepsch (CDU) auf eine parlamentarische Anfrage mit. Dazu habe die Universität eine Förderung für eine Konzeptentwicklung beim Bundesgesundheitsministerium beantragt.

Das Klinikum Chemnitz hat drei Standorte in Chemnitz und einen in Schneeberg und verfügt über 1735 Betten. Es ist in kommunaler Trägerschaft und als Krankenhaus der Maximalversorgung eingestuft. In den ländlichen Gebieten in der Region rings um Chemnitz ist der Ärztemangel besonders stark. Sowohl Ministerin Klepsch als auch die Linken als eine der Oppositionsparteien lobten das Vorhaben. (sve)

Mehr zum Thema

BÄK-Ärztestatistik

So viele Ärzte arbeiten in den einzelnen Fachgruppen

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Raucher: „Entwöhnung kommt oft viel zu spät“

Exklusiv Nikotinsucht

Raucher: „Entwöhnung kommt oft viel zu spät“

COVID-19 und Krebs: völlig neue Fragestellungen

Virtueller ASCO

COVID-19 und Krebs: völlig neue Fragestellungen

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden