Pharma

Sygnis holt sich an der Börse frisches Geld

Veröffentlicht:

MADRID/HEIDELBERG. Das deutsch-spanische Start-up Sygnis plant eine Kapitalerhöhung. Durch Ausgabe von 3,9 Millionen neuen Aktien zu einem Stückpreis von 1,90 Euro wird ein Buttoemissionserlös von 6,7 Millionen Euro angepeilt.

Ein Teil der neuen Aktien, im Wert von etwa 0,6 Millonen Euro, werde gegen Sacheinlage ausgegeben, heißt es.

Dadurch könne ein Großteil eines Darlehens des Hauptanteilseigners Genetrix, einer spanischen Biotech-Company, in Eigenkapital umgewandelt werden.

Mit dem frischen Geld will Sygnis sein Portfolio mit Produkten zur Gen-Sequenzierung sowie zur Übersetzung genetischer Information von RNA in DNA weiterentwickeln. (cw)

Mehr zum Thema

Kartellamt

Jetzt zum Wettbewerbsregister anmelden!

„Hausarztpraxis der Zukunft“

Start-up: „Wir wollen Ärzten den Rücken freihalten“

Schlagworte
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Nachmittags: das schnelle Telegramm. Am Morgen: Ihr individuell zusammengestellter Themenmix.

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen