Telemedizin

Techniker zahlt Digitalkontakt zum Hautarzt

Veröffentlicht:

Hamburg. Das vom Berufsverband der Dermatologen (BVDD) lancierte Online-Portal „OnlineDoctor“ hat mit der Techniker Krankenkasse den ersten gesetzlichen Kostenträger gewonnen, der seinen Versicherten die digitale Hautbildkontrolle bezahlt. Bisher war die fotogestützte Ersteinschätzung ausschließlich Selbstzahlern vorbehalten; je Konsultation werden 38,87 Euro fällig. Die Kostenübernahme durch die mit knapp elf Millionen Mitgliedern größte Ersatzkasse sei ein großer „Erfolg auf dem Weg zur breiten Erstattungsfähigkeit und ein Durchbruch für unser Geschäftsmodell“, freut sich Leonie Sommer, Geschäftsführerin der deutschen Betreibergesellschaft Online Doctor 24 GmbH. Lediglich die Beurteilung von Muttermalen werde von der TK nicht erstattet.

Um einen Dermatologen via Internet zu konsultieren, müssten TK-Mitglieder nur „ihren Namen, Versichertennummer und einige Kontaktdaten angeben sowie ein Foto ihrer Versichertenkarte hochladen“, heißt es. Kassenchef Dr. Jens Baas: „Unsere Versicherten erhalten mit dem Online-Hautcheck eine komfortable, hochwertige und sichere Behandlung ohne lange Anfahrt und Wartezeit.“

Die Dachgesellschaft des Telemed-Angebotes, die in der Schweiz ansässige OnlineDoctor AG, wurde 2016 mit Hilfe mehrere Venture- Capital-Gesellschaften gegründet. Seit September dieses Jahres kooperiert das Start-up auch mit Hautärzten in Österreich. (cw)

Mehr zum Thema

Erkältungszeit

GBA verlängert Telefon-AU erneut

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen