IGeL

Top-IGeL bringen Patienten angeblich nichts

KÖLN (maw). Die beiden häufigsten IGeL in deutschen Vertragsarztpraxen - das Screening auf Grünen Star und das Vaginale Ultraschall-Screening (VUS) auf Eierstock-/Gebärmutterkrebs - bringen medizinisch nichts.

Veröffentlicht: 15.09.2011, 15:23 Uhr

Zu diesem Ergebnis gelangen zumindest die Verfasser einer Studie im Auftrag des Deutschen Instituts für Medizinische Dokumentation und Information (DIMDI).

So führe VUS durch eine hohe Überdiagnostik zu unnötigen invasiven Eingriffen und verursache dadurch Schäden.

Gerade bei Früherkennungsuntersuchungen sei das Schadenpotenzial für Gesunde zu beachten, mahnen die Verfasser der Studie.

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Blick in den Hörsaal: Die Landesregierung Baden-Württemberg bringt die Landarztquote für 75 Medizinstudienplätze auf den Weg.

Gesetzentwurf in Baden-Württemberg

Landarztquote: Wer aussteigt, zahlt 250.000 Euro