E-Health

Uni Jena bastelt an interdisziplinärem Angebot

Veröffentlicht:

JENA. Die Friedrich-Schiller-Universität Jena arbeitet an der Entwicklung eines weiterbildenden Modellstudiengangs für akademische Berufsgruppen in der Gesundheitsversorgung. Der inhaltliche Fokus des geplanten interdisziplinären Studienangebots "E-Health and Communication" liege auf der Informationsvermittlung und Kommunikation in Behandlungs- und Betreuungsprozessen, welche zunehmend durch digitale Technologien bestimmt werden.

Die Projektleitung hat die Medizinerin Professor Jutta Hübner inne. Das Thüringer Wissenschaftsministerium fördert an der Universität Jena Modellprojekte für die Lehre in den Jahren 2018 und 2019 mit einer Gesamtsumme von rund 180.000 Euro. (maw)

Mehr zum Thema
Kommentare
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Haben Sie schon unsere Newsletter abonniert?

Von Diabetologie bis E-Health: Unsere praxisrelevanten Themen-Newsletter.

Das war der Tag: Der tägliche Nachrichtenüberblick mit den neuesten Infos aus Gesundheitspolitik, Medizin, Beruf und Praxis-/Klinikalltag.

Eil-Meldungen: Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten direkt zugestellt!

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen

Nephrologe rät

RAS-Blocker bei Hyperkaliämie möglichst nicht sofort absetzen

Lesetipps