Umfrage

Viele MFA möchten mehr Verantwortung

Veröffentlicht:

MÜNCHEN. Zufrieden mit dem Jahr 2013, voller Tatkraft ins Jahr 2014: In einer Umfrage, die "info praxisteam", das Magazin für die Medizinische Fachangestellten, Ende vorigen Jahres durchgeführt hat, wurden die Leserinnen und Leser gefragt, wie sie das abgelaufene Jahr beurteilen und welche Erwartungen sie an das kommende haben.

Resultat: Die Mehrzahl der Teilnehmerinnen und Teilnehmer - rund 80 Prozent - beurteilten ihren Arbeitsplatz und die Entwicklung in der Praxis positiv. Fast genauso viele gaben an, sich beruflich weiterentwickelt zu haben und in der Arbeit auch genügend Anerkennung zu finden. Nur für rund fünf Prozent war das Jahr "auf keinen Fall" ein gutes Jahr.

Trotz aller Zufriedenheit ist für viele noch Luft nach oben. Hinsichtlich ihrer beruflichen Pläne und Vorsätze für 2014 möchten rund 60 Prozent der Befragten "mehr Verantwortung" übernehmen und stolze 75 Prozent "mehr Fortbildungen" besuchen.

Trotz solcher positiven Aussichten auf die Entwicklung der Praxen gibt es doch auch einen Punkt, auf den die Chefs besonders achten sollten: Mehr als 40 Prozent denken darüber nach, sich in diesem Jahr beruflich zu verändern. (vs)

"info praxisteam", das Magazin für die Medizinische Fachangestellten, wird in Kooperation mit der BARMER GEK und dem AOK Bundesverband herausgegeben und erscheint sechsmal jährlich. Alle Beiträge sind auch im Internet abrufbar und können direkt kommentiert werden: www.info-praxisteam.de

Mehr zum Thema
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden / registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Zeitgenössischer Kupferstich von William T. G. Morton und Kollegen im Massachusetts General Hospital in Boston. Mittels eines Glaskolbens führte Morton die Äthernarkose vor.

© akg-images / picture-alliance

175 Jahre Anästhesie

Triumph über den Schmerz

Nach erfolgreicher Sondierungswoche (v.l.n.r): Robert Habeck und Annalena Baerbock, Bundesvorsitzende von Bündnis 90/Die Grünen, SPD-Kanzlerkandidat Olaf Scholz und FDP-Chef Christian Lindner am Freitag in Berlin.

© Kay Nietfeld/picture alliance

Erfolgreiche Sondierung

Das plant die Ampelkoalition im Bereich Gesundheit