Prämie

Virchowbund: Corona-Bonus für alle MFA!

Corona-Prämie vom Staat für MFA oder nicht? In der Debatte meldet sich jetzt der Virchowbund nachdrücklich zu Wort – und schlägt sich auf die Seite der MFA.

Veröffentlicht:

Berlin. Die Debatte um von der Bundesregierung nicht vorgesehene Corona-Boni für Medizinische Fachangestellte (MFA) schwelt weiter: Nachdem bereits der Hausärzteverband nachdrücklich eine Prämie für die MFA gefordert hatte, zeigt sich nun auch der Verband der niedergelassenen Ärzte (Virchowbund) höchst erregt: „Es ist eine Schande, dass der Gesetzgeber das nicht auf die Reihe bekommt“, kritisiert der Bundesvorsitzende Dr. Dirk Heinrich.

MFA und Praxisärzte stünden täglich in direktem Kontakt mit Sars-CoV-2-Infizierten und stellten die Versorgung für 19 von 20 Corona-Patienten sicher, heißt es in einer Pressemitteilung von Donnerstag. Zudem engagierten sie sich in Impfzentren und mobilen Impfteams. „Wir fordern die Regierung auf, dieses Zeichen der Wertschätzung an den systemrelevanten Beruf der MFA zu senden“, sagt Heinrich. Viele Praxen hätten bislang freiwillige Boni an ihre MFA ausgezahlt. Doch der überwiegende Teil könne sich dies angesichts einbrechender Patientenzahlen nicht leisten. „Über die Hälfte der Praxen benötigt Geld aus der extrabudgetären Vergütung, um wirtschaftlich überleben zu können. Indirekt werden MFA damit doppelt bestraft, da auch Gehaltserhöhungen so gut wie unmöglich werden.“ (kaha)

Mehr zum Thema

„ÄrzteTag“-Podcast

Warum zwei MFA Jens Spahn Kurzsichtigkeit vorwerfen

Tarifvertrag

MFA-Gehalt teils um fast 18 Prozent gestiegen

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Computer-Darstellung eines Kolorektalkarzinoms. An den Folgen eines solchen Karzinoms sterben jedes Jahr in Deutschland etwa 25.000 Menschen.

Darmkrebsmonat März

Die Wucht der Vorsorge-Koloskopie