Trojaner

Warnung vor Datenverlust durch Malware „Ordinypt“

Veröffentlicht: 18.10.2019, 15:47 Uhr

Bochum. Der Antiviren-Software-Spezialist G DATA warnt Unternehmen vor einer neuen und sehr aggressiven Variante des Erpressungstrojaners „Ordinypt“. Diese komme als vermeintliche Bewerbungsmail. Gelinge die Infektion eines Systems, beginne das Schadprogramm sofort mit dem Löschen sämtlicher Dateien – davon seien auch Netzlaufwerke und Dateifreigaben betroffen.

Besonders perfide: Ordinypt gebe sich als Ransomware aus und zeige auf dem Bildschirm eine Lösegeldforderung an. Wer hoffe, durch die Lösegeldzahlung seine Daten wiederzubekommen, habe am Ende nicht nur seine Daten, sondern auch das Geld verloren. Von Ordinypt gelöschte Daten seien nicht wiederherstellbar. (maw)

Mehr zum Thema

Unionsfraktion

Mit Daten Krankheiten besser erforschen

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Coronavirus tut auch der Schmerzversorgung weh

„Aktionstag gegen den Schmerz“

Coronavirus tut auch der Schmerzversorgung weh

Was Abstandsregeln und Maskenschutz bewirken

COVID-19

Was Abstandsregeln und Maskenschutz bewirken

Corona-Massentests könnten zu höherem Beitragssatz führen

GKV-Spitzenverband warnt

Corona-Massentests könnten zu höherem Beitragssatz führen

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden