Krebsfrüherkennung

bvitg kritisiert fehlende Vorgaben

Veröffentlicht:

Berlin. Die Aussetzung der Dokumentation für das Zervixkarzinom-Screening zum 1. Januar durch den Gemeinsamen Bundesausschuss ruft jetzt auch den Bundesverband Gesundheits-IT (bvitg) auf den Plan.

Der Verband klagt, dass eine realisierbare technische Vorgabe zur Umsetzung der Dokumentation durch die Softwarehersteller bis heute fehle.

„Bislang liegt weder eine umsetzbare Version der entsprechenden Spezifikation vor noch existiert eine funktionsfähige Datenannahmestelle“, heißt es in einer Mitteilung.

Kritik übt der bvitg an der KBV, die die Hersteller für die Aussetzung des Verfahrens verantwortlich mache. Vielmehr zeige sich hier „zum wiederholten Mal das Defizit der KBV hinsichtlich der Entwicklung markttauglicher technischer Vorgaben für Software“ und mangelnde Kooperationsbereitschaft.

Die Umstellung der Dokumentation, die als Grundlage für eine Evaluation und Qualitätserfassung der Programme dienen soll, war für Januar 2020 geplant. (ger)

Mehr zum Thema
Das könnte Sie auch interessieren
Probeentnahme für einen Corona-Test: In den USA sind im ersten Jahr der Coronaimpfung knapp 14 Prozent der komplett geimpften Krebskranken an COVID erkrankt, aber nur 5 Prozent der geimpften Patienten ohne Krebs. (Symbolbild mit Fotomodellen)

© Pekic / Getty Images / iStock

Viele Durchbruchsinfektionen

COVID-19 bleibt auch für geimpfte Krebspatienten gefährlich

Notfall Thrombose – initial niedermolekulares Heparin

© LEO Pharma GmbH

DGA 2021

Notfall Thrombose – initial niedermolekulares Heparin

Anzeige | LEO Pharma GmbH
Schwangerschaftsassoziierte Thrombose: Warum NMH?

© LEO Pharma GmbH

DGA 2021

Schwangerschaftsassoziierte Thrombose: Warum NMH?

Anzeige | LEO Pharma GmbH
VTE-Inzidenz bei Krebs in den letzten 20 Jahren verdreifacht

© LEO Pharma GmbH

Publikation

VTE-Inzidenz bei Krebs in den letzten 20 Jahren verdreifacht

Anzeige | LEO Pharma GmbH
Kommentare
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden »Kostenlos registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen