Unternehmen

ratiopharm steigert Umsatz auf 1,9 Milliarden Euro

Veröffentlicht:

ULM (eb). Der Generika-Hersteller ratiopharm hat seinen Umsatz im vergangenen Geschäftsjahr um fünf Prozent auf 1,9 Milliarden Euro gesteigert. Das hat ratiopharm am Freitag in Ulm mitgeteilt. Im Jahr 2007 lagen die Erlöse bei rund 1,8 Milliarden Euro. ratiopharm legte vor allem im Ausland zu.

Dort stiegen die Umsätze um sieben Prozent auf 1,1 Milliarden Euro. Der Auslandsanteil betrug 57 Prozent am Gesamtumsatz. In Deutschland hat die Gruppe von 2007 auf 2008 den Umsatz um drei Prozent auf 840 Millionen Euro gesteigert. Die Umsatzanteile im Generikamarkt seien von 18,7 Prozent im Januar auf 20,6 Prozent im Dezember gestiegen.

Trotz der Umsatzsteigerung erwägt der Generika-Hersteller ratiopharm, Stellen zu streichen. Im aktuellen Geschäftsjahr sollen effizientere Strukturen geschaffen und damit die Kosten weiter gesenkt werden, teilte das Unternehmen mit. Damit reagiert ratiopharm auf den Beschluss der Merckle-Gruppe und der Gläubigerbanken, das Unternehmen zu verkaufen. (wir berichteten).

Mehr zum Thema

Telematikinfrastruktur

Konnektor in der Cloud als Praxis-Back-up

Psychische Erkrankungen

Mobbing bedingt keine Berufskrankheit

Schlagworte
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden »Kostenlos registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Die Bundestagsabgeordneten Lars Castellucci (SPD, v.l.), Kirsten Kappert-Gonther (Grüne), Benjamin Strasser (FDP), Ansgar Heveling (CDU) und Kathrin Vogler (Linke) stellen im Haus der Bundespressekonferenz einen Gesetzentwurf zur Suizidbeihilfe vor.

© Wolfgang Kumm/dpa

Fraktionsübergreifend

Neuer Gesetzentwurf zur Sterbehilfe präsentiert

Die Vakzine ComirnatyTextbaustein: Sonderzeichen/war von den Unternehmen BioNTech und Pfizer.

© SvenSimon / Frank Hoermann / picture alliance

Corona-Studien-Splitter

Dritte Corona-Impfdosis essenziell gegen Omikron