Ärzte Zeitung, 04.02.2009

TIPP DES TAGES

Hibiskus-Tee gegen Hypertonie

Ärzte können ihren Hypertonikern zu einem ungewöhnlichen Therapieversuch raten, wenn sie trotz optimaler Behandlung noch zu hohe Blutdruckwerte haben oder wenn der Blutdruck nur leicht erhöht ist: Tee trinken. Allerdings muss es der richtige Tee sein.

Nach Daten einer US-Studie lässt sich der Blutdruck deutlich senken, wenn die Patienten täglich drei Tassen Hibiskus-Tee trinken. In der Studie mussten Patienten mit systolischen Werten zwischen 120 und 150 mmHg sechs Wochen lang Hibiskus-Tee oder ein Placebogetränk konsumieren. Im Schnitt sank der systolische Wert mit Hibiskus um 7,2 , mit Placebo nur um 1,3 mmHg. Bei Patienten mit über 130 mmHg sank der Druck mit Hibiskus sogar im Schnitt um 13,2 mmHg.

Topics
Schlagworte
Tipp des Tages (496)
Krankheiten
Bluthochdruck (3314)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Abwarten schlägt Op

Zumindest in den ersten sechs Jahren nach Diagnose haben Männer mit lokalisiertem Prostata-Ca eine bessere Lebensqualität, wenn sie sich nicht unters Messer legen. mehr »

No deal-Brexit? Dieses Szenario lässt NHS-Angestellte schaudern

Je mehr Zeit in ergebnislosen Verhandlungen verrinnt, desto nervöser werden Beschäftigte vor allem im Gesundheitswesen. Ein Brexit ohne Vertrag mit der EU? Im NHS fürchtet man in diesem Fall ein Desaster. mehr »

Der reine Telearzt kommt

Fernbehandlung ohne Erstkontakt in der Praxis? Im Ländle wird dieses Modell jetzt erstmals getestet. Die Kammer dort hat gerade das erste Projekt genehmigt. mehr »