Ärzte Zeitung, 18.05.2006

Forscher finden sehr wirksames Antibiotikum

RAHWAY (ple). Ein vielversprechendes neues Antibiotikum haben US-Forscher der Merck Research Laboratories in Rahway im US-Staat New Jersey entdeckt.

Die Wirksamkeit der Substanz Platensimycin testeten die Forscher um Dr. Jun Wang erfolgreich in Versuchen mit Mäusen, die mit Staphylococcus aureus infiziert waren. Das Antibiotikum verringerte innerhalb von 24 Stunden die Menge der Keime um den Faktor 10 000, und zwar in nichttoxischen Konzentrationen. Und in vitro wurden sogar multiresistente Staphylokokken, etwa gegen Methicillin, Vancomycin und Linezolid, abgetötet.

Das Antibiotikum Platensimycin fischten die Wissenschaftler aus 250 000 verschiedenen Extrakten von Mikroorganismen heraus. Wie die Forscher heute in "Nature" (441, 2006, 358) berichten, hemmt die Substanz auf einzigartige Weise die Synthese von Fettsäuren, die Bakterien etwa für den Membranaufbau oder für Strukturen auf ihrer Oberfläche brauchen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Hüpfen und Einbeinstand halten fit

Hüpfen, Treppensteigen oder auf einem Bein Zähneputzen: Mit bewussten, einfachen Übungen können alte Menschen ihre Beweglichkeit erhöhen und die Sturzgefahr senken. mehr »

Gala mit Herz und Verstand

Mit einer festlichen Gala hat Springer Medizin pharmakologische Innovationen und ehrenamtliches Engagement ausgezeichnet. Die Preisträger vermittelten Hoffnung auf Heilung und auf Hilfe, hieß es am Donnerstagabend. mehr »

Das sind die Gewinner des Galenus-von Pergamon-Preises 2017

Mit dem Galenus-von-Pergamon-Preis, der auch international große Anerkennung findet, wurden erneut Exzellenz in der deutschen pharmakologischen Grundlagenforschung und die Entwicklung innovativer Arzneimittel gekürt. mehr »