Ärzte Zeitung, 14.02.2012

Telefonischer Expertenrat zu häuslicher Krankenpflege

NEU-ISENBURG (eb). Der AOK-Bundesverband bietet Hausärzten die Möglichkeit, in einer kostenfreien Expertenhotline Fragen rund um das Thema "Verordnung häuslicher Krankenpflege (HKP)" zu stellen.

Am Mittwoch (15. Februar) von 14 bis 16 Uhr stehen Anke Scheumann und Frank Rudolf, Experten für die HKP-Verordnung beim AOK-Bundesverband, Ärzten unter folgenden Telefonnummern Rede und Antwort: (030) 34646-2187; (030) 34646-2656.

Dabei können Ärzte, so der AOK-Bundesverband, auch ganz konkrete Verordnungsfälle mit den beiden Experten durchsprechen.

Topics
Schlagworte
Allgemeinmedizin (27834)
Organisationen
AOK (7606)
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Muster-Weiterbildung in trockenen Tüchern

Der Vorstand der Bundesärztekammer hat einstimmig die Gesamt-Novelle der (Muster-)Weiterbildungsordnung (MWBO) für Ärzte beschlossen und veröffentlicht. mehr »

Zehn Regeln für die Rheuma-Therapie

In der medikamentösen Behandlung von älteren Rheuma-Patienten gilt es für Ärzte, einiges zu beachten. Rheumatologen haben zehn Empfehlungen verfasst. mehr »

Es gibt deutlich mehr ausbildende Ärzte

Vor drei Jahren wurde die Förderung der ärztlichen Weiterbildung verbessert. Das zeigt offenbar Wirkung: In deutlich mehr Praxen werden nun Ärzte ausgebildet. mehr »