Ärzte Zeitung, 17.08.2012

"PR-Sanitäter"

Erste Krisen-PR-App für Mediziner

BERLIN (eb). Mit "PR-Sanitäter" erscheint die erste Krisen-PR-App für Mediziner. Klinikdirektoren und Ärzte erhalten damit ein mobiles Hilfsmittel, um Krisensituationen zu bewältigen oder gar nicht erst entstehen zu lassen.

Als Anwendung für iPhones steht "PRSanitäter" ab sofort im App-Store (www.app-store.de) zum kostenlosen Download zur Verfügung.

Anhand eines Zehn-Punkte-Checks ermittelt der Arzt, ob erhöhtes Krisenrisiko besteht. Dazu gibt er zu zehn Aussagen eine Einschätzung ab, ob diese zutreffen.

Hinter der App steht ein Experten-Team von PR-Beratern mit über zehn Jahren Erfahrung im Bereich Medizin und Krisen-PR.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Drastisch veränderte Mundflora bei Krebs

Beim Plattenepithelkarzinom der Mundhöhle ist die Zusammensetzung des oralen Keimwelt im Vergleich zu Gesunden drastisch verschoben. mehr »

Engagement, das Früchte trägt

Jungen Menschen fehlt es an Gespür für ehrenamtliches Engagement? Ein Vorurteil, wie sich bei der Springer Medizin Gala gezeigt hat. Deutlich wurde auch, dass Engagement für Hilfsbedürftige auch den Sinn für das Politische schärft. mehr »

So wird Insulin für Diabetiker produziert

Hinter den Toren des Industrieparks Höchst bieten sich faszinierende Einblicke in die Welt der Hochleistungs-Biotechnologie: Milliarden von E.coli-Bakterien produzieren hier das für Diabetiker überlebenswichtige Insulin. mehr »