Ärzte Zeitung, 30.09.2004

Impfstoff wird gemeinsam eingekauft

TECKLENBURG (di). Die Ärztedienstleistungsgesellschaft (ädg) hat mit der Tecklenburger BergApotheke eine Rahmenvereinbarung für den Einkauf von Impfstoffen abgeschlossen. Die Bedingungen können alle 4500 Mitglieder der Tochtergesellschaft der deutschen Ärztegenossenschaften nutzen.

ädg-Geschäftsführer Dr. Andreas Rühle folgt damit einem Beispiel aus Schleswig-Holstein, wo die KV im vergangenen Jahr eine vergleichbare Regelung mit der westfälischen Versandapotheke geschlossen hatte (wir berichteten).

Allerdings profitieren die Ärzte im Norden schon unmittelbar von den günstigen Einkaufspreisen, weil die KV im Gegenzug mit den Ersatzkassen ein höheres Impfhonarar aushandelte. Nach Auskunft der Ärztegenossenschaft Schleswig-Holstein nutzen viele Ärzte die Vereinbarung: Zwischen 35 und 40 Prozent des gesamten Impfstoffbedarfs im Norden wird inzwischen über diesen Weg eingekauft.

Die Vereinbarung mit der ädg sieht vor, daß die über den Einkauf realisierten Einsparungen für Vertragsverhandlungen mit den Krankenkassen verwendet werden können. Eine vergleichbare Regelung gab die BergApotheke auch mit der MedUnion in Koblenz bekannt.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Drastisch veränderte Mundflora bei Krebs

Beim Plattenepithelkarzinom der Mundhöhle ist die Zusammensetzung des oralen Keimwelt im Vergleich zu Gesunden drastisch verschoben. mehr »

Engagement, das Früchte trägt

Jungen Menschen fehlt es an Gespür für ehrenamtliches Engagement? Ein Vorurteil, wie sich bei der Springer Medizin Gala gezeigt hat. Deutlich wurde auch, dass Engagement für Hilfsbedürftige auch den Sinn für das Politische schärft. mehr »

So wird Insulin für Diabetiker produziert

Hinter den Toren des Industrieparks Höchst bieten sich faszinierende Einblicke in die Welt der Hochleistungs-Biotechnologie: Milliarden von E.coli-Bakterien produzieren hier das für Diabetiker überlebenswichtige Insulin. mehr »