Ärzte Zeitung, 29.01.2016

Robert-Koch-Institut

Grippewelle in Deutschland rollt

BERLIN. Wie auch im vergangenen Jahr kommt die Grippewelle seit Mitte Januar in Schwung.

Bisher zirkulieren in Deutschland und Europa besonders häufig Influenza A(H1N1)pdm09-Viren, gefolgt von Influenza B.

Vereinzelt werden auch Influenza A(H3N2)-Viren nachgewiesen. Die weiter untersuchten Influenza B-Viren gehören hauptsächlich zur Victoria-Linie.

Dies geht aus aktuellen Daten der Arbeitsgemeinschaft Influenza (AGI) des Robert Koch-Instituts Berlin hervor.

Bei Personen, für die die STIKO die Influenzaimpfung empfiehlt und die in der aktuellen Saison noch nicht geimpft wurden, sollte dies möglichst bald nachgeholt werden. (eb)

Weitere Infos im aktuellen Influenza- Wochenbericht der Arbeitsgemeinschaft Influenza unterhttps://influenza.rki.de

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Bundestag will zweite Runde für TSVG

Die erste Anhörungsrunde zum Termineservicegesetz verlief erwartungsgemäß kontrovers. Der Gesundheitsausschuss hat für den 13. Februar eine weitere Anhörung angesetzt. mehr »

Paul Ehrlich-Preis für Forschung zu Proteinfaltung

Für ihre Forschung zu Chaperonen erhalten Franz-Ulrich Hartl und Arthur L. Horwich den Paul Ehrlich-Preis 2019. Ihre Erkenntnisse könnten für neue Therapien bei neurodegenerativen Erkrankungen eingesetzt werden. mehr »

Ärzte sehr enttäuscht über Brexit-Votum

Das britische Parlament hat das von Premierministerin May ausgehandelte Brexit-Abkommen mit der EU abgeschmettert. Ärzte und Pharmabranche zeigen sich enttäuscht – und fordern endlich Klarheit. mehr »