Ärzte Zeitung online, 11.12.2018

CRM

Vermehrt Masernfälle in Großbritannien

DÜSSELDORF. Seit Beginn des Jahres wurden in England ungefähr 830 Masern-Erkrankungen gemeldet, berichtet das CRM Centrum für Reisemedizin.

Besonders betroffen war auch die Hauptstadt London. Seit Anfang Oktober gibt es dort erneut einen Cluster in einer Gemeinde orthodoxer Juden. Mindestens 60 Menschen sind erkrankt, mehr als 500 Kinder wurden geimpft, heißt es in der CRM-Meldung.

Ein Zusammenhang mit den Ausbrüchen in anderen europäischen Ländern wird vermutet. In diesem Jahr wurden hohe Masern-Fallzahlen unter anderem aus Frankreich, Italien, Griechenland, Deutschland und jüngst auch aus Polen gemeldet. Das CRM rät Reisenden, den Impfschutz zu beachten. (eb / grz)

Topics
Schlagworte
Masern (227)
Immunologie (1348)
Organisationen
CRM (797)
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Der Feind von innen

Wie endogene Retroviren uns krank machen können: Neue Forschungserkenntnisse könnten nützlich sein im Kampf gegen Autoimmunerkrankungen und Krebs. mehr »

Johnson neuer Regierungschef der Briten

Der Brexit-Wortführer Boris Johnson ist am Ziel seiner Träume: Er wird der neue Regierungschef Großbritanniens. Entschieden haben darüber die rund 160.000 Mitglieder der Tory-Partei in einer Urwahl. mehr »

Halb so viele Hepatitis-Patienten mit Klinikaufenthalt wie 2007

3860 Patienten mit einer Hepatitis-Erkrankung wurden 2017 im Krankenhaus vollstationär behandelt. Nach Angaben des Statistischen Bundesamts sank die Zahl binnen zehn Jahren um fast die Hälfte. mehr »