Ärzte Zeitung, 14.09.2012

Krebs

Neues System optimiert die Strahlentherapie

MÜNCHEN (eb). Deutsche Universitätskliniken und ambulante Krebsdiagnostikzentren setzen vermehrt auf das bildgeführte Hochpräzisionsbestrahlungssystem TomoTherapy® von Accuray.

Das teilt das Unternehmen mit. Jetzt können auch betroffene Patienten in und um Magdeburg mit dem System behandelt werden.

Seit August ist an dem Universitätsklinikum Magdeburg die präzise, 3D-bildgeführte, intensitätsmodulierte Strahlentherapie im Einsatz.

Das System ist eine Neuentwicklung für die Strahlentherapie: Es verbindet einen CT-Scanner mit einem Linearbeschleuniger in einem Gerät.

Durch Integration von CT und Bestrahlungseinheit lässt sich die genaue Position, Größe und Form des Tumors unmittelbar vor der Behandlung bestimmen.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Sport nach Infarkt kann Leben retten

Wer nach einem Herzinfarkt sportlich aktiv wird oder bleibt, sorgt dafür, dass seine Überlebenschance sich deutlich erhöht, so eine Studie frisch von der EuroPrevent 2018. mehr »

Diese Keime machen Kliniken zu schaffen

Krankenhauspatienten haben einer Umfrage zufolge die größte Sorge, mit einem multiresistenten Keim infiziert zu werden. Häufig eine mediale Dramatisierung, findet ein Hygieneexperte. Einige Erreger bereiten Medizinern aber Kopfzerbrechen. mehr »

Cannabis – das heiße Eisen in der Praxis

Cannabis auf Kassenkosten, da herrscht auch nach einem Jahr noch keine Routine in deutschen Arztpraxen: Verunsicherte Politiker, gespaltene Ärzteschaft und klagende Patienten. Ein Überblick über den Status Quo. mehr »