Ärzte Zeitung, 03.04.2006

Screening deckt viele Frühstadien von Hautkrebs auf

BERLIN (eb). Mit einem Screening wurden in Schleswig-Holstein, dem Bundesland mit der höchsten Hautkrebs-Inzidenz, innerhalb eines Jahres mehr Tumoren im Frühstadien entdeckt als ohne das Screening im Jahr zuvor.

Wie die Arbeitsgruppe um Dr. Alexander Katalinic von der Universität Lübeck beim Krebskongreß berichtete, ist die Inzidenz des Melanoms etwa bei Männern zwischen Juli 2002 bis Juni 2004 gestiegen, und zwar von 21,5 auf 25 pro 100 000 Einwohnern.

Ebenso ist auch der Anteil der Tumoren im Stadium I gestiegen, die beim Screening entdeckt wurden, und zwar von 33 auf 34,3 Prozent. In diesem Stadium sind Lymphknoten nicht befallen und der Tumor maximal 1,5 Millimeter groß.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Wenn Einsamkeit krank macht

Ein Alterspsychotherapeut warnt: Ältere Männer sind besonders häufig suizidgefährdet. Einsamkeit ist ein Grund dafür. mehr »

Diabetes-Experten sind besorgt

Schon bald könnten mehr Lebensmittel "schlechten Zucker" enthalten. Für die Industrie wird der Einsatz von Isoglukose profitabler. mehr »

PKV bekennt sich zur Innovationsoffenheit

Wird es mit der neuen GOÄ erschwert, Privatpatienten neue Leistungen anzubieten? Vom PKV-Verband kommt dazu ein klares Dementi. mehr »