Ärzte Zeitung, 30.05.2011

Nachwuchspreis der DGIM für Essener Forscher

WIESBADEN (eb). Für seine Forschungen zur Verbesserung der Therapiemöglichkeiten bei Kolonkarzinom ist Dr. Stefan Kasper vom Westdeutschen Tumorzentrum der Uni Essen mit dem diesjährigen "Young Investigator Award" der DGIM ausgezeichnet worden.

Der mit 3000 Euro dotierte Forschungspreis wird für die beste Arbeit aus allen Schwerpunktgebieten der Inneren Medizin an Nachwuchswissenschaftler unter 35 Jahren verliehen.

Kasper erforscht in der Gruppe von Professor Martin Schuler die biologischen Grundlagen für eine personalisierte Krebstherapie. Er entwickelte und erprobte anhand von Tumormodellen zwei Strategien für gezielte Kombitherapien, die die bei einem Teil der Patienten mit Kolon-Ca beobachtete Unwirksamkeit von Antikörperbehandlungen überwinden können.

Kasper hofft, seine Erkenntnisse bald auf die Therapie von Patienten übertragen zu können.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Hüpfen und Einbeinstand halten fit

Hüpfen, Treppensteigen oder auf einem Bein Zähneputzen: Mit bewussten, einfachen Übungen können alte Menschen ihre Beweglichkeit erhöhen und die Sturzgefahr senken. mehr »

Gala mit Herz und Verstand

Mit einer festlichen Gala hat Springer Medizin pharmakologische Innovationen und ehrenamtliches Engagement ausgezeichnet. Die Preisträger vermittelten Hoffnung auf Heilung und auf Hilfe, hieß es am Donnerstagabend. mehr »

Das sind die Gewinner des Galenus-von Pergamon-Preises 2017

Mit dem Galenus-von-Pergamon-Preis, der auch international große Anerkennung findet, wurden erneut Exzellenz in der deutschen pharmakologischen Grundlagenforschung und die Entwicklung innovativer Arzneimittel gekürt. mehr »