Ärzte Zeitung, 21.06.2011

Preis für Neuroonkologen ausgeschrieben

HEIDELBERG (eb). Das Deutsche Krebsforschungszentrum und die Wirtschaftsprüfungs- und Beratungsgesellschaft Ernst & Young schreiben gemeinsam den mit 10.000 Euro dotierten Alfred-Müller-Preis 2011 für eine herausragende wissenschaftliche Arbeit auf dem Gebiet der Neuroonkologie aus.

Mit dem Preis sollen Wissenschaftler im Alter von bis zu 40 Jahren ausgezeichnet werden, die in den vergangenen zwei Jahren einen richtungsweisenden Beitrag auf dem Gebiet der Neuroonkologie veröffentlicht haben. Bewerbungsschluss ist der 30.6.2011.

Weitere Infos unter: www.dkfz.de

Topics
Schlagworte
ZNS-Tumoren/Hirntumor (171)
Organisationen
Ernst & Young (54)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Weniger Kardiologen = mehr Herztote?

In Bundesländern mit weniger niedergelassenen Kardiologen sterben mehr Patienten an Herzerkrankungen, so der aktuelle Herzbericht. mehr »

Personalmangel in der Pflege gefährdet Patienten

17.18Die Gesundheitspolitik der künftigen Regierung wird einen Schwerpunkt bei Pflege setzen müssen. Davon zeigen sich Fachleute im Vorfeld des Kongress Pflege überzeugt. mehr »

Fehlerquelle Datenschutzerklärung

Die meisten Praxis-Websites von Haus- und Fachärzten erfüllen nicht die gesetzlichen Anforderungen. Das legt eine aktuelle Studie nah. mehr »