Ärzte Zeitung, 14.07.2005

Jeder Zweite hat Angst vor Terror

HAMBURG (dpa). Die Hälfte aller Bundesbürger fürchtet sich davor, daß ähnliche Terroranschläge wie in London auch in Deutschland passieren könnten.

Das ergab eine Forsa-Umfrage im Auftrag des Magazins "Stern" und des Fernsehsenders RTL. 51 Prozent sagten, sie hätten Angst vor einem solchen Anschlag, 49 Prozent der Deutschen sind ohne Angst.

Nur ein Drittel der Bundesbürger (35 Prozent) glaubt, daß die deutschen Sicherheitsbehörden ausreichend gegen mögliche Anschläge vorbereitet sind. Die Mehrheit (56 Prozent) ist der Ansicht, daß die Vorkehrungen gegen Terror in Deutschland unzureichend sind. Neun Prozent antworteten mit "weiß nicht".

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Unterwegs mit dem ADAC-Ambulanzjet

Wer auf Auslandsreisen krank wird, der ist froh, wenn schnelle Hilfe naht. Besonders zügig geht das mit einem Ambulanzjet - etwa vom ADAC. mehr »

Ein Besuch auf der Messe "Medicare Taiwan"

Taiwans Medizintechnikunternehmen gelten als Powerhouse - und sie suchen den Schulterschluss mit internationalen Partnern. Die "Medicare Taiwan" ist DER Branchentreff – ein Fachmessebesuch in Taipeh. mehr »

Extra-Vergütung für offene Sprechstunden

Bundesgesundheitsminister Jens Spahn will Ärzte für offene Sprechstunden besser bezahlen. Die zusätzliche Vergütung soll es auch dann geben, wenn Ärzte Termine über die Terminservicestellen annähmen.. mehr »